Gerät zur Behandlung von Prostatitis zu Hause: die beliebtesten Geräte im Überblick

Eine kompetente Kombination aus medikamentöser Behandlung und Physiotherapie hilft, Prostatitis effektiv zu beseitigen. Physiotherapie kann zu Hause durchgeführt werden, Sie müssen nur ein Gerät zur Behandlung von Prostatitis auswählen. Hier hilft das Wissen um die Funktionsweise verschiedener Geräte und deren Wirkung auf die Prostata.

Gerätetypen und ihre Eigenschaften

urologische Prostatitis-Behandlungsmaschine

Physiotherapie wird als begleitende Behandlung bei chronischer Prostatitis eingesetzt. Es wurde nachgewiesen, dass die Kombination von Medikamenten mit Physiotherapie den Prozess der Wiederherstellung der Funktion des Organs beschleunigt und hilft, die Krankheit schnell und effektiv loszuwerden. Physiotherapie kann nicht nur im Krankenhaus, sondern auch zu Hause durchgeführt werden. Es gibt viele Geräte zur Behandlung von Prostatitis, die sich in ihrem Wirkprinzip unterscheiden. Um bei der Auswahl eines Geräts zur Behandlung von Prostatitis nicht verwirrt zu werden, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen.

Alle Geräte gegen Prostatitis sind nach dem Wirkprinzip in vier Gruppen unterteilt. Die therapeutische Wirkung wird erreicht dank:

  • Elektrostimulation;
  • Temperatureinwirkung;
  • Lichtstrahlung (Laserbelichtung);
  • Einfluss von Schwingungen.

Prostatitis-Geräte können in jeder großen Apotheke oder einem Geschäft für medizinische Geräte gekauft werden. Es wird empfohlen, Geräte zu bevorzugen, die den medizinischen Check bestanden und vom Gesundheitsministerium zugelassen sind.

Je nach Anwendungsart sind diese Geräte transrektal und nicht-invasiv. Im ersten Fall handelt es sich um eine Art direkter Aktion. Solche Geräte sind mit speziellen Düsen ausgestattet, die in das Rektum eingeführt werden und in unmittelbarer Nähe des erkrankten Organs wirken. Nicht-invasive Geräte haben Elektroden oder Aufsätze, die am unteren Rücken, Unterbauch, Gesäß oder Perineum angebracht werden. Solche Geräte wirken auf die Gewebe und Organe des Beckens ohne direkten Kontakt mit der Prostata.

Es ist notwendig, ein Gerät für den Heimgebrauch nach mehreren Kriterien auszuwählen:

  • vielseitige Anwendungsmöglichkeiten;
  • Benutzerfreundlichkeit;
  • Sicherheit.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Benutzerfreundlichkeit. Beim Kauf eines Heimphysiotherapiegerätes möchte ein Mann mit minimalem unnötigen Aufwand die Wirkung eines Krankenhauseingriffs erzielen. Das optimale Gerät erfordert keine zusätzliche Konfiguration und die Beteiligung einer weiteren Person.

Die vielleicht wichtigste Nuance, auf die Sie achten sollten, ist die Sicherheit bei der Verwendung des Geräts. Ein Physiotherapiegerät sollte ein Minimum an Kontraindikationen und Nebenwirkungen aufweisen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass das Gerät zuverlässig ist, nicht im ungünstigsten Moment ausfällt und alle Anforderungen an die elektrische Sicherheit erfüllt. In diesem Zusammenhang empfiehlt es sich, hochwertigen Geräten den Vorzug zu geben, die vor der Auslieferung an die Filialen eine mehrstufige Sicherheitsprüfung bestanden haben.

Elektrostimulationsgeräte

Geräte zur Elektrostimulation der Prostata

Die Einwirkung von schwachem elektrischem Strom verbessert die Durchblutung und hilft bei stagnierenden Prozessen

Elektrostimulationsgeräte sind in Physiotherapieräumen weit verbreitet. Diese Gruppe umfasst Geräte, die Wechsel- oder Gleichstrom mit geringer Leistung erzeugen, der eine stimulierende Wirkung auf das Gewebe hat.

Unter den Krankenhausgeräten umfasst dieser Typ Geräte für Elektrophorese, Galvanotherapie, Amplipuls usw.

Eigenschaften dieser Gerätegruppe:

  • Verbesserung der Durchblutung im betroffenen Bereich;
  • Lymphdrainage-Effekt;
  • Erhöhung des Tonus des erkrankten Organs.

Elektrostimulationsgeräte lindern schnell Schmerzen und lindern Krämpfe der Blase und der Harnröhre, wodurch das Wasserlassen normalisiert wird. Geräte dieser Art werden häufig bei chronischer Prostatitis und bei älteren Männern verwendet, da sie den Tonus des Organs erhöhen. Außerdem wirkt sich die Elektrostimulation positiv auf die Potenz aus.

Magnetfeldgeneratoren

Die Magnetfeldtherapie wird seit über einem halben Jahrhundert in großem Umfang zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt. Heute ist es problemlos möglich, ein Magnetfeldtherapiegerät für den Heimgebrauch zu kaufen. Der Hauptvorteil solcher Magnetfeldgeneratoren ist ihre hohe Anwendungssicherheit. Die Magnetfeldtherapie hat ein Minimum an Kontraindikationen, hat aber gleichzeitig eine ausgeprägte therapeutische Wirkung. Die Wirksamkeit dieses Effekts bei Prostatitis beruht auf der sanften Erwärmung des Gewebes der Prostata.

Obwohl nicht alle Menschen an die heilende Kraft eines konstanten oder wechselnden Magnetfelds glauben, stehen die Vorteile einer Temperaturexposition bei chronischer Prostatitis außer Zweifel. Die Anwendung der Magnetfeldtherapie hilft, Stoffwechselprozesse zu stimulieren, die Zusammensetzung der Prostatasekretion zu verbessern und ihren Abfluss während der Ejakulation zu normalisieren. Darüber hinaus verbessert eine sanfte Erwärmung die Durchblutung des betroffenen Bereichs. Geräte dieser Art sind invasiv und nicht-invasiv und werden häufig als Heimphysiotherapie verwendet, so dass es nicht schwierig ist, ein Gerät für die Heimbehandlung zu kaufen.

Vibrationsstimulatoren bei Prostatitis

Vibrationsstimulatoren bei Prostatitis

Empfohlen für alle Männer, die einen sitzenden Lebensstil führen, um Prostatitis zu verhindern

Bei kongestiver Prostatitis kommt es zu einer Schwellung der Prostata und einer Verdickung des Sekrets in den Läppchen der Drüse. Infolgedessen beginnt der Entzündungsprozess, der lokale Blutfluss verschlechtert sich. Eine natürliche Folge einer solchen Verletzung der Prostataarbeit ist Impotenz. Um Entzündungen zu beseitigen, ist es notwendig, Stoffwechselprozesse und Gewebetrophie zu normalisieren, und hier kommen die Vibrationsstimulatoren zur Rettung.

Vibrationsstimulatoren können sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung eingesetzt werden. Das Prostata-Massagegerät, das nach dem Prinzip eines Vibrationsstimulators arbeitet, ist für alle Männer über 40 indiziert, um der Entstehung einer kongestiven Prostatitis vorzubeugen. Die Beachtung eines so einfachen Geräts wird auch Männern mit unregelmäßigem Sexualleben, sitzender Arbeit und Übergewicht empfohlen.

Ultraschalltherapie

Die Wirkung von Ultraschall auf das Prostatagewebe ähnelt in vielerlei Hinsicht der Wirkung einer Vibrationsstimulation, jedoch ist diese Wirkung milder. Solche Geräte erzeugen Schallschwingungen und haben einen leichten Temperatureffekt. Der Hauptvorteil der Ultraschall-Physiotherapie zu Hause ist die kompakte Größe des Geräts selbst. Außerdem ist die Ultraschalltherapie ziemlich sicher und hat weniger Kontraindikationen als die elektrische Stimulation oder Vibrationsbelastung.

Lasergeräte

Lasertherapiegeräte sind viel seltener als andere Heimphysiotherapiegeräte. Sie sind ein kleines rechteckiges Gerät mit einer Düse zum Einführen in das Rektum.

Eine Laserbehandlung ist bei starkem Schmerzsyndrom indiziert. Dieser Effekt beschleunigt die Wiederherstellung des Prostatagewebes, ist bei kongestiver und chronischer Prostatitis indiziert und kann auch bei erektiler Dysfunktion eingesetzt werden.

Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen

Kontraindikationen für die Verwendung der Geräte

Sie sollten Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie ein Gerät zur Behandlung von Prostatitis zu Hause kaufen. Solche Geräte können nur bei chronischen Entzündungen der Prostata verwendet werden. Physiotherapie bei akuten Entzündungen ist kontraindiziert. Denn all diese Geräte verbessern Stoffwechselprozesse und stimulieren die lokale Durchblutung. Bei einem Infektionsausbruch kann eine solche Stimulation gefährlich sein, da Krankheitserreger mit dem Blut durch den Körper transportiert werden und benachbarte Organe und Systeme infizieren. In schweren Fällen, wie einem Prostataabszess, kann die Physiotherapie zur Entwicklung einer Sepsis führen, wenn pyogene Bakterien in großen Mengen in die Blutbahn gelangen.

Die wichtigsten Kontraindikationen für die Physiotherapie:

  • akuter infektiöser Prozess;
  • Tuberkulose der Prostata;
  • Diabetes;
  • venöse Pathologie;
  • schwere Herz-Kreislauf-Erkrankung;
  • Tragen eines Herzschrittmachers;
  • Steine in der Prostata;
  • Urolithiasis-Krankheit;
  • Krebs.

Es ist verboten, transrektale Geräte bei rektaler Entzündung, Verschlimmerung von Hämorrhoiden und Rektumkrebs zu verwenden.

Wenn nach einer Physiotherapiesitzung eine Verschlimmerung der Symptome, Schmerzen und Juckreiz auftreten, sollte die Selbstmedikation abgebrochen und ein Arzt aufgesucht werden.

Beliebte Haushaltsgeräte für den Heimgebrauch

Es gibt viele Geräte für die Physiotherapie zu Hause. Bei dem großen Sortiment kann man leicht verwirrt werden, daher empfiehlt es sich, sich vor dem Kauf mit den Funktionen und Eigenschaften der verschiedenen Geräte vertraut zu machen. Am besten wenden Sie sich an Ihren Arzt, der Ihnen nicht nur ein bestimmtes Modell empfiehlt, sondern Ihnen auch den richtigen Umgang mit dem Gerät beibringt.

Vibrationsmassagegerät zur Behandlung von Prostatitis

Das Vibrationsmassagegerät zur Behandlung von Prostatitis ist eines der beliebtesten Geräte für die Heimphysiotherapie. Sie funktioniert nach dem Prinzip der transrektalen Vibrationsmassage. Anwendungsgebiete:

  • kongestive Prostatitis;
  • Prostataadenom im frühen Stadium;
  • erektile Dysfunktion.

Das Vibrationsmassagegerät hat eine gleichzeitige mechanische, thermische und elektromagnetische Wirkung, so dass es sicher als universelles Gerät zur Behandlung von Prostatitis bezeichnet werden kann.

Das Gerät arbeitet nach dem Prinzip eines elektromagnetischen Strahlers. Es erwärmt das Prostatagewebe dank des erzeugten Magnetfelds und verbessert Stoffwechselprozesse dank elektrischer Stimulation.

  • fördert den Blutabfluss aus dem entzündeten Organ;
  • Lymphdrainagewirkung;
  • erweitert die Blutgefäße;
  • stellt Gewebe wieder her.

Die Verwendung dieses Geräts hilft, Schmerzen zu lindern, das Wasserlassen zu verbessern und die Schwellung des Prostatagewebes zu reduzieren. Das Gerät erweitert die Blutgefäße und hilft so, die Erektion zu verbessern.

Gerät gegen Prostatitis bei Männern

Es handelt sich um ein Magnetfeldtherapiegerät zur Behandlung von Gelenken und Erkrankungen des Urogenitalsystems. Das Gerät erzeugt ein Magnetfeld, das die Durchblutung und Stoffwechselprozesse verbessert. Das Gerät ist mit einem Gürtel aus vier Magneten ausgestattet, der auf die betroffene Stelle gelegt werden muss. Bei der Behandlung von Prostatitis werden Magnete am unteren Rücken, Perineum, Unterbauch und Gesäß angebracht.

Bevor Sie mit der Behandlung von Prostatitis mit einem Physiotherapiegerät zu Hause beginnen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Einige Arten der Physiotherapie können in Verbindung mit Medikamenten angewendet werden, und ein Spezialist hilft Ihnen bei der Auswahl einer wirksamen Kombinationstherapie.

Behandlung von Prostatitis mit Geräten: die ganze Wahrheit

ProstataentzündungEs ist eine komplexe und komplexe andrologische Erkrankung. In den meisten Fällen ist es nicht ansteckend. Das Wesen des pathologischen Prozesses ist die Entwicklung degenerativ-dystrophischer Prozesse in der Prostata. Nur in 10% der Fälle ist die Prostatitis infektiös und entzündlich. Trotzdem sind Antibiotika und Physiotherapie zur Behandlung angezeigt. Dies ist ein klassisches Therapieschema, das sich in der Praxis bewährt hat. Anhänger der Alternativmedizin schlagen jedoch vor, spezielle Geräte zur Behandlung von Prostatitis zu Hause zu verwenden.

prostatitis bei männern

Prostatitis ist eine degenerative entzündliche Läsion der Prostata

Sowohl Ärzte als auch Patienten sind berechtigt, solchen Vorschlägen mit einiger Skepsis zu begegnen. Gibt es wirksame Hausmittel, um die Krankheit zu heilen?

Effektive Geräte

Es gibt auch bewährte Geräte, die es wert sind, gekauft zu werden. Sie können gute Helfer im Behandlungsprozess werden. Es wird jedoch empfohlen, vor der Anwendung einen Arzt zu konsultieren. Es:

Gerät zur Behandlung von häuslicher Prostatitis und deren Kosten

Bei einer Entzündung der Prostata (RV) wird sofort eine konservative Therapie verordnet. Es umfasst Medikamente, Physiotherapie und traditionelle Methoden. Einen wichtigen Platz im Maßnahmenkomplex nehmen Geräte zur Behandlung der Prostatitis ein. Sie werden nicht nur in medizinischen Einrichtungen, sondern auch zu Hause verwendet. Medizinische Fachgeschäfte und Apotheken verkaufen kompakte Heimgeräte zur Behandlung von männlichen urologischen Erkrankungen. Sie können verwendet werden, ohne Kliniken und große medizinische Zentren aufzusuchen.

Wirkprinzipien an der entzündeten Prostata mit dem Therapiegerät

Die Gerätetherapie ist wirksam bei chronischen Formen der Prostatitis und der Pankreashyperplasie. Alle Geräte können je nach Anwendungsgebiet in 2 Typen eingeteilt werden: Sie werden rektal oder im Damm verwendet.

Prostatamassage zur Behandlung von Prostatitis

Die therapeutische Wirkung wird durch physikalische Phänomene verursacht:

  • elektrische Stimulation;
  • vibroakustischer Effekt;
  • Hitzeerzeugung;
  • leer;
  • optische Strahlung;
  • Magnetfelder.

Transrektale Geräte zielen durch das Rektum auf die Bauchspeicheldrüse. Die Massage mit Hilfe von speziellem Zubehör gilt als eine der nützlichsten. Ein Einschlag durch die Haut des Peritoneums oder im Bereich zwischen Hoden und After ist weniger effektiv, aber technisch einfacher durchzuführen - es sind keine besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten erforderlich.

Vor dem Hintergrund der Hardwarebearbeitung sind folgende Änderungen zu beachten:

  • der Abfluss des Urins und die Kontrolle darüber werden normalisiert;
  • verbessert die Durchblutung der Bauchspeicheldrüse und der Beckenorgane insgesamt;
  • Schmerzen und Beschwerden lassen nach;
  • die Erektion wird stimuliert und die sexuellen Funktionen im Allgemeinen werden gesteigert;
  • die Freisetzung von Pankreassekret wird normalisiert, seine Stagnation nimmt ab.
Welche Probleme verursacht Prostatitis

Geräte für die Behandlung in Kliniken

Es ist möglich, in öffentlichen und privaten medizinischen Einrichtungen eine qualitativ hochwertige und effektive Gerätetherapie zu erhalten. Die Verfahren werden gegen Entgelt oder im Rahmen der obligatorischen Krankenversicherung zur Verfügung gestellt. Die am häufigsten verwendeten Behandlungen sind:

  • Elektrophorese- Exposition der Prostata mit niederfrequenten Strömen, die nicht nur Entzündungen beseitigt, sondern auch die Wirksamkeit von Medikamenten erhöht. Eine Elektrode des Geräts wird in das Rektum eingeführt und die andere wird an der Schamhaut angebracht. Diese Geräte können auch für den Heimgebrauch erworben werden.
  • UHF- eine Behandlungsoption, bei der der betroffene Bereich einem hochfrequenten elektromagnetischen Feld unter Verwendung von 2 elektrischen Elementen ausgesetzt wird. Bei Prostatitis werden sie quer auf beide Körperseiten aufgetragen. Die heilende Wirkung ist auch auf andere Organe in der Nähe der Drüse.
  • uhf-Gerät zur Behandlung von Prostatitis
  • Gerät, dessen therapeutische Wirkung auf das elektromagnetische Feld zurückzuführen ist, das auf den betroffenen Körperbereich gerichtet ist. Ausgestattet mit einem Leistungsregler, mit dem Sie die Kraft des Aufpralls steuern und den effektivsten Modus auswählen können. Es kann nur in Kliniken verwendet werden;
  • Gerätzur Ultraschallbehandlung. Die Exposition erfolgt durch die Haut des Schambereichs oder rektal mit speziellen Sensoren;
  • Gerätmit mehreren Stimulationskanälen sowie blauen, roten und infraroten Lasern. Die Reizleitung erfolgt rektal oder durch die Harnröhre. Die Behandlung in Kombination mit antibakteriellen Medikamenten ist besonders effektiv.

Gerät zur Behandlung von Prostatitis: Indikationen, Kontraindikationen, Systemtypen

Prostatitis ist eine Krankheit, die einen Mann in praktisch jedem Alter finden kann. Das Problem ist ziemlich intim, daher beginnt der Patient oft mit einer akuten oder chronischen Prostatitis oder beginnt mit der Selbstmedikation. Dieser Ansatz ist jedoch grundsätzlich falsch. Ein Arztbesuch ist obligatorisch, aber Begleitgeräte, zum Beispiel Geräte zur Behandlung von Prostatitis, sind bei komplexer Behandlung und mit Erlaubnis des Arztes gut.

normale und erkrankte Prostata bei Männern

Beim Kauf eines Heimbehandlungsgeräts denkt ein Patient oft nicht, dass dieses Gerät nicht für jeden geeignet ist.Dies ist kein Spielautomat, daher sollte der Erholungsprozess mit diesem Automaten als therapeutische Therapie behandelt werden.

Das Gerät ist für folgende Patientenkategorien geeignet:

  • in der Anfangsphase;
  • mit einer Verletzung des Blutflusses im kleinen Becken.

In allen anderen Fällen hat das Gerät als Pflegemittel seinen Platz, aber nur in einem integrierten Ansatz, so dass die Therapie als wirksam angesehen werden kann.

Kontraindikationen

Die Hardware-Wirkung auf jedes menschliche System ohne spezielle Kenntnisse kann destruktiv werden, daher sollte sie nach Rücksprache mit einem Spezialisten oder Arzt angewendet werden und auch die Gebrauchsanweisung gelesen werden. Denken Sie daran, dass Sie im Falle einer unabhängigen Entscheidung, das Gerät zu verwenden, persönlich für die Folgen verantwortlich sind.

Es gibt auch Kontraindikationen für Geräte zur Behandlung von Prostatitis:

  • jede Form von Hämorrhoiden;
  • Schäden im Betriebsbereich des Geräts;
  • Onkologie;
  • Störungen im Kreislaufsystem;
  • Steine in der Prostata;
  • Verschlimmerung der Prostata oder des Harnsystems.
So sieht eine Prostataverletzung aus

Gerätetypen

Haushaltsgeräte werden in drei Gruppen eingeteilt:rektal, transurethral, nicht-invasiv. Es gibt 4 Möglichkeiten, die Prostata zu beeinflussen:

  • magnetischer Impuls;
  • elektrischer Impuls;
  • stimulierende Vibrationen;
  • Ultraschall.

Jeder Apparat, unabhängig von der Gruppe, wirkt auf die Kanäle, so dass die Stauung zusammenbricht, das Geheimnis herauskommt und das Ödem verschwindet.

Vibrationsstimulation

Eines der beliebtesten Haushaltsgeräte für die komplexe Behandlung von Prostatitis ist ein Gerät, das Vibrationen anregt. Das Gerät arbeitet transrektal. Zu Hause ist es praktisch, weil es mit einem Timer ausgestattet ist, und es hilft auch nicht nur bei Prostatitis.

Vibrationsstimulation bei Prostatitis

Das Funktionsprinzip liegt darin, dass das Gerät Wärme abgibt, die die lokale Blutzirkulation in der Prostata aktiviert.

Nach der Normalisierung der Durchblutung werden sekretorische Abflüsse freigesetzt, was zu einer Abnahme von Stauungen und Entzündungen führt. Dadurch normalisiert sich die Harnröhre und Krämpfe und Schmerzen verschiedener Art werden beseitigt.

Magnetfeldtherapie

Das Magnetfeldtherapiegerät gilt als das effektivste Gerät, da der Patient nach der dritten Anwendung eine deutliche Verbesserung seines Zustands verspürt. Das Gerät funktioniert dank des Magnetfelds und des Vakuums. Unter dem Einfluss des Geräts verbessert sich die Mikrozirkulation des Blutes im kleinen Becken und das Gewebe der Prostata wird ebenfalls massiert. Aus diesem Grund verschwindet das stagnierende Geheimnis allmählich, die Entzündung nimmt ab, die Anzahl der beschädigten Zellen und Gewebe nimmt ab und sie werden wiederhergestellt.

Das Gerät ist gut, weil Sie es problemlos selbst zu Hause verwenden können und es keine kategorischen Kontraindikationen hat.

Eine der Vorrichtungen der Vakuumwirkung ist eine Vakuumvorrichtung. Dieses Gerät funktioniert ein wenig anders als die vorherigen. Dabei wird das Gerät auf den Penis aufgesetzt und einem vorgegebenen Druck ausgesetzt: Vakuum und Magnetfeldern.

Die Wirkung des Vakuums ergibt folgendes:

  • verbesserung der Mikrozirkulation der Blutzirkulation in der Drüse;
  • Gewebeschwellung wird entfernt;
  • hinterlässt ein stehendes Geheimnis;
  • Wiederherstellung des schmerzlosen Wasserlassens.
Vakuum-Prostatitis-Behandlungsmaschine

Das Gerät kann zu Hause bestimmungsgemäß verwendet werden, jedoch muss vor der Verwendung die Nutzungsintensität mit einem Fachmann ausgewählt werden.Der Hauptkurs der Physiotherapie dauert 10 Tage, aber wenn Sie möchten, können Sie ihn später verlängern.

Ein Gerät mit Vibrationseffekt auf die Prostata arbeitet in drei Hauptrichtungen.

  1. reduziert Hypoxie durch magnetische Strahlung, die Stoffwechselprozesse in Zellen stimuliert;
  2. es wird eine Mikromassage durchgeführt, die den Lymphabfluss verbessert, was nach und nach für eine normale Blutversorgung des Organs sorgt;
  3. das Geheimnis verschwindet und die Drüse normalisiert sich wieder.

Das Gerät hat Kontraindikationen für den selbstständigen Gebrauch zu Hause:

  • neoplasmen in der Prostata und nahegelegenen Organen;
  • Erkrankungen des Kreislaufsystems;
  • akute Form der Krankheit;
  • das Vorhandensein von Steinen in der Prostata;
  • Herzschrittmacher des Patienten.

Kontraindikationen

Natürlich kann das Gerät nur bestimmungsgemäß verwendet werden, jedoch gibt es noch einige andere Einschränkungen:

  • Fehlerhafte Verwendung.
  • Es ist strengstens verboten, eines der Geräte während einer Exazerbation der Prostatitis und in ihrer akuten Form zu verwenden. Es kann auch nicht bei akuten Formen anderer Erkrankungen der Prostata verwendet werden.
  • Es ist verboten, das Gerät bei Tuberkulose jeglicher Form zu verwenden.
  • Es ist verboten, bei Krebs der Beckenorgane zu verwenden: Rektum, Prostata.
  • Es ist nicht akzeptabel, Geräte für Entzündungen im Rektum, Knoten, Risse, Hämorrhoiden zu verwenden.
  • Einige der Geräte können nicht verwendet werden, wenn der Patient einen Herzschrittmacher trägt.
  • Verwenden Sie keine Geräte bei Erkrankungen des Kreislaufsystems.
  • Das Vorhandensein von Steinen in der Prostata ist ebenfalls eine bedeutende Einschränkung.
Nierensteine ​​sind eine Kontraindikation für die Behandlung von Prostatitis mit Geräten

Einschränkungen können in keinem Fall ignoriert werden, da die Anwendung bei Kontraindikationen andere Krankheiten, Entzündungen und sogar chirurgische Eingriffe hervorrufen kann.

Werkzeugauswahl

Vielleicht hat Ihnen jedes Gerät aus Internet-Rezensionen oder Mundpropaganda gefallen. Sie können jedoch nicht kopfüber in die Apotheke eilen und es mit geschlossenen Augen über das Internet kaufen. Konsultieren Sie vor dem Kauf unbedingt Ihren Arzt. Ja, das Thema ist recht intim und sensibel, aber bei Zurückhaltung und Verlegenheit fangen Männer ihr Problem an, damit später kein Gerät mehr helfen kann und das Problem operativ gelöst wird.

Die Wahl des Gerätes sollte den individuellen Eigenschaften des jeweiligen männlichen Körpers entsprechen. Daher kann nur ein qualifizierter Fachmann das Gerät auswählen.

Ergebnisse der Verwendung des Geräts

Alle ausgewählten Geräte haben in etwa das gleiche Wirkungsspektrum.

  1. Verbessert die Durchblutung der Prostata und der Beckenorgane.
  2. Beseitigt stehende Sekrete und Flüssigkeit, die sich aufgrund ihres Einflusses angesammelt haben.
  3. Dadurch verschwinden die entzündlichen Prozesse und die Schwellung des Gewebes wird entfernt.
  4. Verringert die Schwellung des Gewebes der Prostata und der Harnröhre.
  5. Die Muskulatur wird gestrafft und zu produktiver Arbeit angeregt.
  6. Das Wasserlassen normalisiert sich wieder, da Schmerzen beseitigt werden und Probleme mit der Urinausscheidung beseitigt werden.
  7. Erektion und Ejakulation werden wiederhergestellt, was das Sexualleben des Mannes wieder normalisiert.
  8. Auch der psychische Zustand des Patienten normalisiert sich.
keine Probleme im Bett nach Prostatitis-Behandlung

Denken Sie daran, dass Sie die Verantwortung für die Verwendung eines der Geräte übernehmen, ohne einen Arzt zu konsultieren. Die Folgen eines falsch ausgewählten Geräts oder einer unsachgemäßen Bedienung können zu einer Verschlimmerung des Zustands und einer Beschleunigung des Krankheitsverlaufs führen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, welches Gerät für Ihren speziellen Fall das richtige ist und ob es wertvolle Hinweise zur optimalen Verwendung gibt.Die Geräte können nur in der komplexen Therapie eingesetzt werden. Ohne Behandlung wird die durch das Medikament allein durch die Verwendung des Geräts hervorgerufene gewünschte Wirkung nicht erzielt.

Auf keinen Fall sollten Sie auch die kaum hörbaren Symptome einer Prostatitis ignorieren, da eine chronische Erkrankung völlig asymptomatisch sein kann und für einen Mann zu einer unangenehmen Überraschung werden kann. Bei den ersten Symptomen oder Anzeichen davon einen Spezialisten aufsuchen.

  1. Schmerzen beim Wasserlassen und Stuhlgang;
  2. verstärkter Toilettengang, besonders nachts;
  3. schwacher Fluss;
  4. Blase nicht ganz leer;
  5. Probleme mit Erektion und Ejakulation;
  6. Verschlechterung der Qualität des Geschlechtsverkehrs;
  7. Reizbarkeit, Müdigkeit, Nervosität;
  8. verminderte Libido.

Wenn Sie ein oder mehrere Symptome haben, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Arzt und verschieben Sie die Konsultation nicht. Passen Sie auf sich und Ihre Gesundheit auf!