Prävention von Prostatitis

Es ist schwierig, ein Mann zu sein. In Bezug auf das Fortpflanzungssystem. Alles beginnt harmlos: feuchte Träume, Erektionen und endet in der Regel mit Erkrankungen der Prostata. Gibt es eine Prävention von Prostatitis bei Männern? Oder müssen Sie warten - wird diese unangenehme Krankheit beginnen oder nicht?

Ein wenig über die Symptome

Die Prostata ist Teil des männlichen Fortpflanzungssystems. Es ist verantwortlich für die Herstellung spezifischer Substanzen, die die Spermien nähren und schützen.

Krankheitssymptome:

  • Schmerzen in der Leiste;
  • verschiedene Pathologien des Urinierens: häufige und scharfe Impulse, Schmerzen.

Wenn Sie also nachts auf die Toilette rennen und das Gefühl haben, dass Ihre Blase noch voll ist, ist dies möglicherweise eine Warnung, dass es Zeit ist, einen Urologen aufzusuchen.

Arten vorbeugender Maßnahmen

Die Prophylaxe der Prostatitis bei Männern wird danach klassifiziert, ob zuvor entzündliche Prozesse im reproduktiven Bereich aufgetreten sind oder nicht.

Ärzte markieren:

Die Hauptaufgabe der Maßnahmen besteht darin, die Entwicklung von Prostatakrankheiten zu verhindern. Präventionsmethoden sollten mit Erreichen des 30. Lebensjahres vertraut gemacht werden.

  1. Primärprävention von Prostatitis.
  2. Sekundärprävention der chronischen Prostatitis - angezeigt für Patienten, die bereits mit entzündlichen Prozessen im Organ vertraut sind. Ziel ist es, Rückfälle der Krankheit, die Entwicklung von Komplikationen wie Neoplasien unterschiedlicher Herkunft und die Bildung von Verkalkungen zu verhindern.

Die Prostatitis-Prophylaxe ist ein Komplex therapeutischer Maßnahmen, die Entzündungen der Prostata vermeiden, die Lebensqualität und -dauer verbessern.

Was Sie selbst tun können

Die Prävention von Prostatitis zu Hause erfordert keine besonderen Kenntnisse, Medikamente. Der Maßnahmenkomplex besteht in der Umsetzung einer Reihe von medizinischen Empfehlungen.

Was Ärzte als Präventionsmittel vorschlagen:

Prävention von Prostatitis bei Männern zu Hause
  • Position des aktiven Lebens. Selbst wenn Sie einen sitzenden Job haben, wird es nicht schwierig sein, morgens oder abends 1 oder 2 Stopps zu laufen. Kaufen Sie eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio und nehmen Sie an Kursen teil.
  • Regelmäßiges Sexualleben mit einem ständigen Partner. Sie sollten sich nicht auf sexuelle Heldentaten einlassen oder verschiedene Arten von Sex ausprobieren. Es reicht aus, 2-3 Mal pro Woche Zeit mit diesem Problem zu verbringen.
  • Richtige Ernährung.

Die Ablehnung von stark gebratenen Lebensmitteln, Fast Food und geräuchertem Fleisch trägt zur Verbesserung des Zustands der Prostata bei. Gemüse und Obst in jeglicher Form, Nüsse, mageres Fleisch und Fisch, Getreide, natürliche Säfte und Kompotte wirken sich positiv auf das Fortpflanzungssystem aus.

  • Setzen Sie sich nicht in nasse und kalte Umgebungen.
  • Es vermeidet Stress, verringert die Immunität, behandelt qualitativ verschiedene Erkältungen und Grippe.
  • Suchen Sie einen Urologen auf, auch wenn Sie keine Symptome haben. Fragen Sie Ihren Arzt regelmäßig nach der Behandlung mit Prostatitis. Nach 40 Jahren wird empfohlen, sich alle sechs Monate einer umfassenden Untersuchung zu unterziehen.

Die Vorbeugung von Prostatitis bei Männern zu Hause erfordert keine zusätzlichen Kosten, weder Material noch Zeit.

Sportunterricht für die Prostata

Physiotherapie wird verwendet, um Prostatitis bei Männern zu verhindern. Der Kurs wird nach Beendigung der Entzündung der Prostata durchgeführt.

Der Arzt für Physiotherapie kann die folgenden Übungen zur Vorbeugung von Prostatitis vorschlagen:

  1. Spannen Sie die Muskeln des Perineums an, als würden Sie am Rektum ziehen. Bleiben Sie einige Sekunden in dieser Position.
  2. Spannen Sie die Schließmuskeln und die Muskeln zur Kontrolle der Harnwege bis zu 200 Mal am Tag an.
  3. Machen Sie halbe Kniebeugen mit den Knien zur Seite, gehen Sie mit den Knien nach oben und fahren Sie Fahrrad. Mindestens 10 mal am Tag.

Wenn Sie nicht trainieren möchten, sind Tennis und Badminton die besten Aktivitäten zur Vorbeugung von Prostatitis.

Drogen

Prävention von Prostatitis mit Medikamenten

Medikamente zur Vorbeugung von Prostatitis werden vom Urologen nach der Untersuchung des Patienten verschrieben. Arzneimittel zur Vorbeugung von Entzündungen der Prostata bei Männern, hauptsächlich pflanzlichen oder tierischen Ursprungs.

Alle Arzneimittel zielen darauf ab, die Häufigkeit entzündlicher Prozesse in den Fortpflanzungsorganen zu verringern. Darüber hinaus lindern die Wirkstoffe von Tabletten und Zäpfchen Schmerzen, wirken abschwellend, verbessern den Urinfluss und stabilisieren die erektile Funktion.

Arzneimittel sollten gemäß dem vom Arzt vorgeschriebenen Zeitplan eingenommen werden. Es ist erlaubt, Vitaminkomplexe unabhängig voneinander zu verwenden.

Was die traditionelle Medizin bietet

Die Behandlung und Vorbeugung von Entzündungsprozessen in der Prostata bei Männern mit Volksheilmitteln bedeutet die Einnahme verschiedener pflanzlicher Heilmittel. Sie sollten in langen Gängen getrunken werden.

Die Prophylaxe der Volksheilmittel-Prostatitis umfasst die folgenden beliebten Kräuterrezepte:

  1. Ivan Tee. Kräuter- und Blumentinktur von Pflanzen wird auf klassische Weise hergestellt. Für 500 ml kochendes Wasser werden 10 g Pflanzenmaterial benötigt. Gießen, einwickeln und vollständig abkühlen lassen. Trinken Sie 2 mal täglich 100 ml Tinktur.
  2. Essen Sie 20-30 Stück. jeden Tag rohe Kürbiskerne. Sonnenblumenkerne sind reich an Vitamin E, dem sogenannten Vitamin des Fortpflanzungssystems.
  3. Imkereiprodukte sind ein ausgezeichnetes prophylaktisches Mittel. Nimm Honig, Propolis, Bienenbrot. Es ist besser, Met und alle alkoholhaltigen alkoholischen Getränke abzulehnen.
  4. Alkohol und Gesundheit der Prostata sind nicht kompatibel!

  5. Mahlen Sie eine gleiche Menge Walnusskerne und Sonnenblumenkerne. Verbrauchen Sie 1 Teelöffel pro Tag.
  6. Petersilienbrühe. Sie benötigen 3 Teelöffel gehacktes Gemüse und 250 ml kochendes Wasser. Gießen, brauen lassen. Nehmen Sie den ganzen Tag über eine Abkochung in kleinen Dosen ein.
  7. Schöllkrautbrühe. Für 5 g trockene Rohstoffe werden 200 ml kochendes Wasser benötigt. Lass es brauen. 3 mal täglich 15 ml einnehmen. Schöllkraut ist eine giftige Pflanze. Daher wird nicht empfohlen, die empfohlene Dosierung zu überschreiten.

Wichtig! Traditionelle Medizin ist eine gute Zusatzbehandlung. Und nur nach Rücksprache mit einem Urologen. Andernfalls tun sie eher weh als helfen.

Die Prävention von Prostatitis erfordert Selbstverbesserung und Sorgfalt. Einige Prostatitis-Präventionsübungen sind für andere unsichtbar. Und Sie können jederzeit ein Mini-Workout durchführen. Es ist besser als die Behandlung von Organhyperplasie oder akuter Harnverhaltung in einem Krankenhaus.

Prostatakrankheit ist kein Satz. Und es liegt in Ihrer Macht, dieses Problem zu vermeiden!